Heimatkundliches Jahrbuch 2019/2020

Plakat Jahrbuch 2019/2020

Hochwasser, Heilige und Wutzevieh – Eine große Bandbreite der Bliesransbacher Geschichte

 

Der Heimat- und Verkehrsverein Bliesransbach veröffentlicht sein 16. Heimatkundliches Jahrbuch

 

„Wir sind sehr stolz darauf, in einer Welt, in der immer weniger Zeit für das Ehrenamt bleibt, nun schon seit Jahren mit dieser aufwendigen Aufbereitung unserer Dorfgeschichte ein Zeichen setzen zu können.“ So beginnt das Grußwort von Thorsten Conrad, dem 1. Vorsitzenden des Heimat- und Verkehrsvereins Bliesransbach. Zu lesen ist es im gerade erschienenen, neuen Band des Heimatkundlichen Jahrbuches,  das der Verein, der sich schon seit vier Jahrzehnten für den Ort und seine Geschichte engagiert, in diesem Jahr rückblickend als Doppelausgabe für die Jahre 2019/2020 herausgibt.

Auf 80 Seiten finden sich elf Beiträge mit Begebenheiten aus der Vergangenheit und Gegenwart des Ortes. Die verschiedenen Autoren befassen sich dabei nicht nur mit den Menschen und ihren sich wandelnden Lebensumständen sondern auch mit aktueller Thematik zu Natur und Umwelt. Ob besinnlich oder humoristisch, alle Ereignisse werden nahe an den Menschen geschildert.

Den Auftakt bilden Artikel mit Dorfgeschichten rund um „Mensche unn Wutze“. Im Anschluss daran befassen sich zwei Artikel auf eher heitere Art mit der Mundart des Dorfes und den Lebensverhältnissen der Bewohner in früheren Zeiten. Ausführlich folgt dann eine geschichtliche Darstellung der Wendalinuskapelle von Bliesransbach und des dortigen Heiligenbrunnens. Die drei folgenden Beiträge greifen das Thema der Wintringer Hofes und seiner Kapelle auf. Danach folgt mit dem Artikel „Fern der Heimat“ eine persönliche Erinnerung über das Schicksal eines russischen Zwangsarbeiters während des zweiten Weltkrieges. Im anschließenden Artikel wird die verheerende Flutkatastrophe des Jahres 2018 mit einer eindringlichen Bilddokumentation veranschaulicht.

Insgesamt illustrieren zahlreiche Farb- und Schwarz-Weiß-Photographien die Artikel.

Das neue Heimatkundliche Jahrbuch von Bliesransbach kostet 7,- €. Erhältlich ist es bei der St. Lukas Apotheke, Tabak & Lotto Funk in Bliesransbach, sowie der Dorfbäckerei Ackermann. Es kann aber auch direkt über den Heimat- und Verkehrsverein Bliesransbach bezogen werden. Dies erfolgt per Mail an hvv-bliesransbach@web.de oder per Telefon unter 06805 / 2070809.